Konolino


Kono ist ein kurdisches Nomadenzelt. Ein Konolino ist etwas kleiner und speziell für Kinder. Es hat eine Grundfläche von 3 x 3 m und eine Höhe von 1,60m. Mit dem Konolino wandern die Gäste in die beeindruckende und phantastische Welt der Nomaden und hören über ihre Lebensweise, Mythen & Märchen, Feste & Bräuche, Schamanen und Magier. Die Kinder gestalten und werken kreativ Dinge des Nomadenlebens wie Joghurt & Brot, Schmuckstücke, Spiel- und Werkzeuge.

Zinnet Peken, staatlich anerkannte Erzieherin und Sozialarbeiterin kommt aus einer armenisch-kurdischen Familie, verbrachte ihre Kindheit als halb-sesshaftes Nomadenkind und lebt nun seit 1982 in Deutschland. Ihre zusätzlichen Qualifikationen in Tanz-Theater-Performance und Mediation tragen zusätzlich dazu bei, dass sich Kinder jeden Alters und Herkunft bei ihr und in ihrem Nomadenzelt wohl fühlen - und dabei noch spielerisch etwas über fremde Kulturen lernen können...

 

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!